August 2021

Neues im September

Der August neigt sich schon dem Ende zu und fühlt sich hier im Norden spätsommerlich, manchmal sogar ein bisschen herbstlich an.
Die Birke in meinem Garten verliert beim anhaltenden Regen und Wind schon die ersten gelben Blätter.
Und so ist es auch an der Zeit Pilates im Spätsommer und Herbst vorzubereiten.

Zuerst einmal möchte ich allen danken, die in den beiden Sommermonaten, trotz Hitze und Schulferien, so regelmässig mit JOY pilatiert haben.
Der Sommer-Fokus lag auf dem FLOW, also auf dem Zusammenführen der bekannten Übungen, dem Erspüren der Zusammenhänge, der Ähnlichkeiten und dem Fließen der Bewegungen und des Atems, der der klassischen Reihenfolge innewohnt. Und wir haben die Übergänge gefunden und integriert und haben so den Geist und die Möglichkeiten, die der klassischen Matte immanent sind, erfahren können.
All dies möchte ich auch in die nächsten Monate mitnehmen.

Den neuen Stundenplan, der ab September gültig ist, findet ihr hier.

Bitte beachtet, dass es zwei Neuerungen gibt! 

  • Ich habe in der nächsten Zeit keine Anfänger-Kurse geplant
    • Statt eines Anfängerkurses (der naturgemäß eine Mindestanzahl Teilnehmer benötigt), werde ich in regelmässigen Abständen Einführungs- oder Intro-Stunden anbieten, in denen neue Teilnehmer in die grundlegenden Prinzipien (Atmung, Körperwahrnehmung und bis zu zehn Basic-Übungen) eingewiesen werden – sie also ihren ersten persönlichen „Trainingsplan“ bekommen, mit dem sie dann in allen Kursen teilnehmen können.
    • „Neue Teilnehmer“ bedeutet Jeder,
      • der überhaupt noch nie Pilates oder
      • noch nie Pilates bei mir gemacht hat oder
      • vielleicht auch nach einer längeren Pause wieder einsteigen möchte und mit den Übungen nicht mehr vertraut ist.
    • Die Teilnahme an einer oder mehrerer solcher Einführungs- oder IntroStunden (wahlweise auch durch Einzelstunden zu ersetzen) ist somit ab September eine zwingende Voraussetzung, um in die laufenden Kurse einzusteigen.
    • Wann diese Intro-Stunden stattfinden werden, weiß ich noch nicht abschließend. Geplant habe ich vier- bis sechswöchige Abstände – das richtet sich auch nach eurer Nachfrage 😉
    • Und natürlich stehen diese Stunden allen Teilnehmern auch zum Vor- und Nachholen und als zusätzliche Stunden zur Verfügung … denn dieses Zurück zu den Anfängen, erweitert und vertieft die eigenen Übungspraxis und Wahrnehmung.
    • Meine allererste Pilateslehrerin Vesna Matthies nannte dies, im ZEN-Modus trainieren: pilatieren als wenn man noch nie Pilates gemacht hätte.
    • Dies ist nicht nur eine wunderbare Erfahrung, da man mit tiefer Atmung und sehr viel Ruhe und Zeit jede einzelne Übung erfährt. Zusätzlich erhöht sich durch diesen ZEN-Modus die Aufmerksamkeit und die Körperwahrnehmung, und so vertieft sich das Verständnis für jede einzelne Übung .
    • Dies ermöglicht, dass die Pilateskurse ohne große Unterbrechungen stattfinden können. Unterbrechungen, die zwangsläufig entstehen, wenn jemand ganz neu ist und/oder die Übungen nicht kennt.
    • Training ohne Unterbrechungen ist die ideale Voraussetzung, um mit Konzentration an der Perfektion und dem Flow (drei wichtige Pilates Prinzipien!) in jeder Stunde trainieren zu können.
  • Die Dienstag Morgen Stunde werde ich ab September in englischer Sprache unterrichten.
    • Wie ihr wisst, habe ich meine Ausbildung in Englisch gemacht und habe auch lange Jahre ausschließlich auf Englisch unterrichtet.
    • Nun habe ich festgestellt, dass diese Fähigkeit etwas eingerostet ist – was nicht verwundert, denn alles geht ein Stück weit verloren, wenn wir es nicht mehr benutzen. Aus diesem Grunde ist es mir nun schon seit einiger Zeit ein persönliches Anliegen wieder in Englisch unterrichten zu können. Und da bietet sich die Dienstag Vormittag Stunde natürlich an, da ich das Glück habe, dass diese Stunde eh schon eine englisch-sprachige Teilnehmerin hat 😉
    • Wenn ihr Lust habt, auf Englisch unterrichtet zu werden, seid ihr sehr willkommen in dieser Stunde ! 
    • Und natürlich bleibt diese Stunde offen zum Vor- und Nachholen und für zusätzlich gebuchte Stunden für alle Teilnehmer !
    • Wenn ihr also in dieser englischen Stunde nachholen oder zusätzlich pilatieren möchtet, aber nicht auf Englisch unterrichtet werden wollt, gebt mir einfach Bescheid und ich werde dann die Stunde zweisprachig oder auf deutsch unterrichten. 
  • Die Dienstag-Abend Stunde habe ich nun dauerhaft auf die spätere Anfangszeit von 19:30 Uhr geschoben.

Ich freue mich, mit dir in den Herbst zu pilatieren!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.